Circulus Lapis Tiergestützte, heilpädagogische Förderung
Circulus Lapis Tiergestützte, heilpädagogische Förderung

Hier finden Sie uns

Circulus Lapis

Tiergestützte Förderung

und Intervention

 

Buschenbach 21

33142 Büren

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

News:

Goldi-Hündin ALVA auf dem Weg zum Therapiehund

 

Alva ist nun 1 Jahr alt geworden. WEiterhin nutzen wir ihren tollen Charakter und ihre wunderbaren Fähigkeiten, um sie zu einem weiteren Therapiehund auszubilden. Sie macht das großartig! Besonders in der Arbeit mit Senioren zeigt sie sich wunderbar einfühlsam und fortert zu gemeinsamen Aktivitäten auf.

 

 

 

tiergestuetzte-therapie.de

Die "Kleinen"

Hunde

Schäferhund "Nemo"

 

 

Beide Hunde sind zum Therapiehund ausgebildet. Enya, als "Jungspund" lernt noch immer fleißg dazu.

Nemo wird regelmäßig eingesetzt, u.a. mit dementen Patienten in Seniorenwohnhäusern.

Golden-Retriever-Mix  "Enya"

 

Seit fast ihrer 10. Lebenswoche lebt Enya nun bei uns und hat vieles gelernt. Am leibsten begleitet sie Kinder und Jugendliche in der Therapie. Besonders gerne aber spielt sie mit den Kindern und tobt mit Nemo.

 

 

Ziegen

Unsere Burenziegen-Truppe ist eine gesellige und sehr fröhliche Mannschaft. Vor allem Erstkontakte mit Tieren erleichtern die Ziegen immer sehr, da sie aufgeschlossen und neugierig sind. Alles Ziegen wurden bei uns geboren und leben vom ersten Tag an mit dem täglichen Kontakt zu uns und vor allem zu Kindern. 

 

 

 

 

 

Hasen und Hühner

Die Zwergkanninchen leben in einem riesigen Gehege in der Halle hinterm Pferdestall. Alle Kanninchen sind "Abgabetiere", wir haben sie also von Menschen bekommen, die sie nicht artgerecht halten konnten. Hier in diesem Gehege haben sie reichlich Platz, können rennen, toben und in der "Hasenwüste" buddeln. Mit den Hasen arbeiten wir vor allem im mobilen Einsatz z.B. im Seniorenwohnpark.

Hühner

in Bearbeitung

Gänse

Gundula und Klaus - ein Gänsepaar, dass wir von einem befreundeten Hof übernommen haben, sind Eltern geworden. 6 kerngesunde und muntere Gössel erkunden seid dem 15. und 16. August 2014 die große Gänsewiese, die Pools und ihren Stall. Schon jetzt beginnen wir damit, die Jungtiere an den Menschen zu gewöhnen - was bei dem sehr beschützenden Verhalten von Gundula und Klaus nicht "gans" einfach ist.

Hier erlebt man Eltern-Kind-Aktionen pur: Sicherheit, Geborgenheit, Schutz und gegenseitiges Vertrauen.

Katzen

Auf unserem Hof leben zZt. drei junge Katzen. Sie leben im Stall und fühlen sich dort und auf unserem Gelände sehr wohl. Sherlock, Miss Hutson und Mr. Watson  sind sehr menschenbezogen und lieben es, gestreichelt und auf den Arm genommen zu werden. Kwincy  und sein Bruder Kalle wohnen seit 2009 bei uns.

Großen Einfluss hatten unsere beiden Kater Kalle und Kwincy auf die Entwicklung eines authistischen Jungen, der über einen langen Zeitraum von den Tieren erfahren konnte, wie angenehm die körperliche Zuwendung sein kann. Leider sind Kwincy und Kalle seit einiger Zeit spurlos verschwunden. Wir vermuten, dass wieder ein "Teufel" unterwegs ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tiergestützte Förderung und Intervention Circulus Lapis